• Join us on

Rothirsch-Aussichtsempore Dreiborn - Elk main rutting season

5
Your rating: None

Rothirsch-Aussichtsempore Dreiborn - Elk main rutting season

When Is the Best Time 

Main rutting season for bull elks from mid-September until roughly mid-October. The bull elks are bugling until they are successful. Therefore, the season can be shorter or even longer. Come here either early morning until midmorning or late in the afternoon to hear and see the spectacle. It's pretty busy in the observation tower during the afternoon. It may happen that the best seats are already occupied. 

Discover 
Wildlife
DE
Where  
Germany, Dreiborn
Review and Tips 

From mid-September to mid-October is the mating season for bull elks in the Eifel National Park. Therefore, several hiking trails at "Dreiborner Hochebene" are closed. Instead of disturbing the elk ritual an observation tower was built to observe them.

Observation Tower Dreiborn for the Elk Main Rutting Season

Don't forget binoculars. You may disturb or irritate the elks when moving too fast, making noise or from the smell of perfume, food, and beverages. It's quite popular often more than 30 people are in the observation tower from the afternoon onwards. Nearby is a huge carpark. Arrive early and you have plenty of time for observing and hiking.

Closed hiking trail next to the observation tower in Dreiborn, Eifel
Closed hiking trail next to the observation tower

What to Bring
  • Binocular
  • Camera with Zoom Lens
  • Cushion to seat on
  • Patient


Map of the Dreiborn area

In den Monaten September und Oktober befindet sich der Rothirsch auf Brautschau. Um ihn dabei nicht zu stören sind auf der Dreiborner Hochebene einige Wanderwege vom 15.09.-15.10. gesperrt. Statt dessen hat man eine große überdachte Empore gebaut, von der aus ihr die Tiere beobachten könnt. Fernglas nicht vergessen - der "wachhabende" Ranger hat aber oft auch noch eins übrig. Auch ist eine Kamera were successful größerem optischen Zoom zu empfehlen - unsere Kamera war damit leider nicht so gut bestückt, daher gibt es leider keine schönen Fotos von uns, können aber gerne von euch hinzu gefügt werden. Ganz wichtig ist es, dass ihr euch ruhig verhaltet und die Tiere nicht durch hektische Bewegungen, Geräusche oder Gerüche (Parfum, Essen, Getränke) auf euch aufmerksam macht. Die Markierung kennzeichnet einen extra für Besucher der Empore angelegten Parkplatz. Von dort aus sind es nur noch wenige Minuten zu gehen und ihr hört mitunter schon jetzt die Rufe (Brunftschreie) der Hirsche.
Homepage des Nationalpark Eifel mit Karte und zusätzlichen Infos 

Wir waren schon recht früh dort und haben im Anschluss noch eine ausgedehnte Wanderung unternommen. 

Photos 
SHARE